Todesopfer: Schweinepest Deutschland

Bulgarien hat es nicht geschafft, die Ausbreitung der afrikanischen Schweinepest als Bedrohung für die Schweineindustrie zu stoppen

Bald schon Todesopfer? Kommentare:

  • Auffällig das genau zu dieser Zeit die Schweinepest wieder in den Medien auftaucht. Kommt nun das Schweinefleisch an die Reihe? Sollen nun wieder Ängste geschürt werden? Geht es nicht viel mehr darum einer bestimmten Religion weiter den roten Teppich auszurollen?
  • Schweinepest Aha, wir haben also wieder zu viele Schweine, also ran an die Keule damit der Preis stimmt. Bezahlen tun wir so, oder so. Jetzt wird nur noch auf die vogelkrankheit gewartet. Warum nicht mal wieder die Spanische Pest das wär doch was
  • Es bedarf keiner Fleischsteuer oder ähnlichem, Massentierhaltung konsequent und ausnahmslos verbieten und das Fleisch wird automatisch teurer, der CO2 Ausstoß reduziert und das Risiko der Schweinepest erheblich reduziert… win win win
  • Saurer Regen, Waldsterben, Rinderwahnsinn, Vogelgrippe und Schweinepest, alles überlebt. Erst Angst und Panik verbreiten und dann damit Kasse machen hat System.6

Bulgarien hat es nicht geschafft

Die Ausbreitung der afrikanischen Schweinepest einzudämmen, sagte der stellvertretende Landwirtschaftsminister am Mittwoch in der Sorge, dass das Schwarzmeerland seine gesamten 600.000 Schweinezuchtbetriebe verlieren könnte.

Experten gehen davon aus, dass das Balkanland seine gesamte Schweinezuchtindustrie verlieren und 600.000 Schweine getötet werden könnten, während Branchenvertreter befürchten, dass es Schäden von bis zu 2 Milliarden Levs (1,15 Milliarden US-Dollar) verursachen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.