16. Juli 2020

Zu wenig: Bund zweistelliger Milliarden-Überschuss

Zweistelliger Milliarden-Überschuss beim Bund

Trotz des schwachen Wirtschaftswachstums hat der Bund auch das Jahr 2019 mit einem unerwartet hohen Überschuss abgeschlossen. Das Plus im Bundeshaushalt beläuft sich nach Informationen der Süddeutschen Zeitung auf einen kleineren zweistelligen Milliardenbetrag. Damit weist der Bund zum dritten Mal seit 2015 ein Haushaltsjahr mit einem zweistelligen Überschuss aus. Der bisherige Rekordüberschuss liegt bei 12,1 Milliarden Euro und stammt aus dem Jahr 2015.

Ruf nach Steuersenkungen

Der Überschuss könnte Forderungen nach Steuerentlastungen und höheren Investitionen neue Nahrung geben. Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) plädiert angesichts der zuletzt schwachen Konjunktur für eine Unternehmenssteuerreform. “Entlastung wäre ein wichtiges Wachstumssignal”, sagte der CDU-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte dazu Reuters: “Ich teile die Meinung von Kanzleramtsminister Helge Braun. Eine Unternehmenssteuerreform ist das richtige Mittel, um Arbeitsplätze und die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu sichern.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.