12. April 2021
Äthiopischer Olympia-Läufer gestorben

Todesursache: Äthiopischer Olympia-Läufer gestorben

Abadi Hadis , der Bronzemedaillengewinner der Langlauf-Weltmeisterschaft 2017, ist am Dienstag verstorben.

Die äthiopische Nachrichtenseite Addis Standard sagte, Hadis werde wegen einer nicht näher bezeichneten Krankheit in einem Krankenhaus behandelt. Andere Nachrichtenagenturen berichteten, dass der Läufer seit mehreren Monaten krank war .

Laut World Athletics war Hadis eine von nur fünf Personen mit einem Hattrick von Meilensteinleistungen – unter 13 Minuten für 5.000 Meter, unter 27 Minuten für 10.000 Meter und unter 59 Minuten für den Halbmarathon. 

Letztes Jahr gewann Hadis den Bahrain Night Half Marathon und wurde Zweiter beim RAK Half Marathon in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Von 2017 bis 2019 war er außerdem Stammgast in der Diamond League. Seine besten Ergebnisse erzielte er 2018 in Stockholm und Lausanne mit zwei Drittplatzierungen.

Sein einziger olympischer Auftritt war ein 15. Platz auf den 10.000 Metern im Jahr 2016. In diesem Jahr gewann er die äthiopische Meisterschaft, ebenfalls auf 10.000 Metern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.