Führerschein weg: Boris Becker zu schnell gefahren

Der frühere Wimbledon-Champion Boris Becker wurde sechs Monate lang aus dem Verkehr gezogen und mit einem Gerichtsbescheid in Höhe von 1.655 Pfund für die Beschleunigung von Verstößen belegt.

Der deutsche Tennislegende wurde am 24. März letzten Jahres auf der Roehampton Lane in Putney erwischt, als sie mit ihrem Mercedes 22 km / h über das Tempolimit von 30 km / h fuhr.

Der 51-jährige Becker fuhr zwei Monate später, am 1. Juli letzten Jahres, mit seinem BMW mit einer Geschwindigkeit von 70 km / h auf derselben Straße. Dem 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.